Tipps für Braut Getting-Ready


Alle sprechen vom Getting Ready - doch was genau ist das und warum sollte jede Braut diese Bilder haben? 

Nach all den Vorbereitungen ist er endlich da - dein Hochzeitstag und er beginnt mit dem Hochzeitsmorgen. Du bist sehr aufgeregt, kannst es kaum abwarten vor dem Altar dein Ehegelübde abzulegen. Schuhe, Kleid, Schmuck alles ist noch ungetragen und wartet auf seinen Einsatz. 

Aufnahmen die an diesem Morgen entstehen, sind sehr emotional und etwas ganz besonderes. Hier ist Bräutigam nicht dabei, es sind deine Augenblicke: beim Schminken, Ankleiden, mit den Mädels lachen...

Es ist der Moment, zwischen Mutter und Tochter, der Augenblick wenn dein Vater dich zum Altar zu begleiten... "Wo ist die Zeit geblieben?" diese Frage, werden deine Eltern sich in diesem Augenblick stellen. 


Wir haben einpaar Tipps für dich - so wird es besonders schön:

Zum Ankleiden und Schminken eignet sich ein heller Raum, hier ist das Licht am schönsten. Denk daran, du brauchst viel Platz - räumt hier auf, dies können gerne deine Mädels übernehmen. 

Gegen Aufregung hilft eine gekühlte Flasche Sekt, lass dich einfach verwöhnen. Schließlich gab es am Vorabend ja nur alkoholfreien...

Schlüpf gleich in einen schönen, z.B. aus Seide. So siehst du auf Bildern grossartig aus, beim Ankleiden heisst es dann nur: Mantel runter - Kleid an...

Wer möchte dir beim Ankleiden helfen? 

Wir empfehlen: deine Mama sollte nach Möglichkeit dabei sein. Diese Augenblicke sind sehr kostbar! Nimm dir ruhig Zeit mit dem Kleid,  Strumpfband, Schuhen, Schmuck... und dem Rest. 

Sitzt das Outfit? Gut, jetzt kommt das erste Brautportrait. 

Warum? Dein Styling ist perfekt, die Aufregung steigt - diese Aufnahmen dauern nur 5 Minuten, doch das Ergebnis wirst du lieben.

Unsere ganz persönliche Empfehlung - nimm dir bitte auch Zeit für Fotos mit: 

•Deinen Eltern
• Deinen Mädels (Trauzeugin, Brautjungfern)
• Wenn möglich mit deinen Blumenkindern

Es ist ein wichtigster Tag in deinem Leben, Gäste werden auf dich warten und dein Zukünftiger hat so lange auf diesen Augenblick gewartet, 15 Minuten mehr wird er kaum merken. 

Weitere Tipps zur Vorbereitung: 

Als Braut kennst du jedes einzelne von deinen Details. Leg sie bitte für deinen Fotografen zur Seite, entferne dabei die Verpackung. So muss er nicht erst suchen und hat alles griffbereit, um loszulegen. 

Schutzhüllen, Kartons, Tüten usw... gehören bitte ganz weit weggeräumt. Diese Vorbereitungen kannst du am Vorabend oder am Hochzeitsmorgen treffen. Eine andere Variante: beauftrage deine Trauzeugin, Brautjungfern mit der Aufgabe - so bist du noch mehr entspannt. 

Must-have Details:

Brautkleid
Brautschuhe
Schleier
Haarschmuck
Strumpfband
Schmuck: Ohrringe, Kette, Armband
Parfüm
Brautstrauß
Papeterie: Save the Date, Einladungskarten, Menükaten, etc...
Kleider der Brautjungfern
Schuhe der Mädels
Sträußchen der Brautjungfern

Denke daran du brauchst: etwas Blaues,  etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Altes.

Gestallte deinen Hochzeitstag vom Beginn an, ganz besonders!

Deine Christina und Eduard


Keine Kommentare

HANDBUCH FÜR EINE PERFEKTE HOCHZEIT