5 Tipps für Brautpaar: So entscheidet ihr euch für den richtigen Hochzeitsfotografen.

Unsere herzlichen Glückwünsche zur Verlobung! Eine aufregende Zeit der Vorbereitungen steht euch beiden, als Brautpaar bevor. Wie bei den meisten startet die Hochzeitsplanung mit der Suche nach einem Fotografen bei Google.

Zugegeben, es gibt viele Fotografen. Doch wie findet ihr denn nun den Richtigen? Jemanden, der am besten zu euch passt? Der all die kostbaren Momente und einmalige Augenblicke für euch und eure Kinder festhält? Worauf solltet ihr bei eurer Wahl achten?

Vielleicht haben ebenso Freunde, ehemalige Bräute oder Weddigplaner eine persönliche Empfehlung ausgesprochen? Doch welcher Fotograf ist der richtige für euch?

Bevor ihr beiden hier weiter den Text ließt, nehmt euch bitte die Zeit für folgende Zeilen:

Unsere Story

Mit folgenden 5 Tipps, möchten wir euch diese wichtige Entscheidung einfacher gestalten:

1. Schaut bitte zunächst eure privaten Fotos an. Wieviele davon sind wirklich schön? Welches möchtet ihr am liebsten sofort einrahmen, um es anschließend auf dem Schreibtisch zu platzieren, oder in Großformat über dem Kamin hängen, ohne sich dafür zu schämen? 

=> Vermutlich, eins oder zwei? Doch keines? Sollen eure Hochzeitsfotos genauso aussehen?

2. Nun, gehen wir mal zu Freunden, Verwandten, evtl. Arbeitskollegen um sich da mal umzuschauen. Ja, so richtig auf Entdeckungstour nach schönen Hochzeitsfotos. Jede ehemalige Braut holt jetzt bitte ihre Hochzeitsbilder raus, wie schauen sie aus? Sind auch hier welche dabei, die euch gefallen?

Kommen euch beiden solche Sätze zu Ohren wie: "Ach, uns war das nicht so wichtig.... Wir wollten NUR einpaar Bilder, so zur Erinnerung... Da sind einpaar schöne dabei... Ja, die Bilder sind ganz OK...."


3. Fragt euch: "Möchten wir genau solche Fotos von unserer Hochzeit?"


4. Beim betrachten der Hochzeitsfotos auf Fotografen-Webseiten, stellt euch genau die selber Frage.

=> Manchmal werden die Entscheidungen nur nach dem Preis getroffen, in der Hoffnung: "Unsere Hochzeit wird so schön, da kann der Fotograf nichts falsch machen!"  Oh doch, es kann sogar ein richtiges Desaster werden.  

5. Ihr beiden habt fleißig gegoogelt. Wessen Arbeit hat euch am meisten angesprochen, fern ab vom Preis? Denkt daran, Bilder bleiben euch ein Leben lang erhalten.  

=> Jetzt heißt es, zum Telefon greifen und anrufen.  Die Stimme vom Gesprächspartner lässt das Eis schnell auftauen, wenn sie euch sympathisch rüber kommt. Gibt es eine Möglichkeit sich zu treffen oder zu skypen? 

Folgende Punkte sollten unbedingt im Voraus besprochen werden: 

• Ist eine Tagesbegleitung möglich? 

Entscheidet euch für Fotografen, der euch den ganzen Tag begleitet, um alle wichtigen Tagespunkte festzuhalten: ab dem Ankleiden, über Zeremonie, Gruppenfotos, Empfang, Paarshooting, Tortenanschnitt, Eröffnungstanz... gerne auch Partybilder mit euren Hochzeitsgästen, die sich auf der Tanzfläche mitreißen lassen.


• Muss das Paarshooting mehrere Stunden in Anspruch nehmen, oder reicht auch weniger?

Es ist der schönste Tag in eurem gemeinsamen Leben, genießt ihn! Den meisten Männern graut es vor dem stundenlangen Paarshooting, doch es reichen auch 30-45 Minuten. Ein Profi weiß worauf es wirklich ankommt.



• Was genau bekommt ihr nach der Hochzeit?

Eine online Galerie oder USB Stick und sind die digitalen Daten in hoher Auflösung auch dabei oder kostet dies Extra? Klärt es im Voraus, dann gibt es nach der Hochzeit keine unangenehmen Überraschungen. 



• Auf welche Art und Weise möchtet ihr euch eure Hochzeitsfotos anschauen?

Lediglich auf einem Tablet, am Laptop oder noch schlimmer - am Fernseher? In einem schönen Fotobuch kommen eure Erinnerungen erst so richtig zur Geltung.

Passt alles? Ihr seid von den Fotos auf Webseite und Blog begeistert? Jedes Musterbuch hat euch beiden die Sprache verschlagen? Dann habt ihr EUREN Hochzeitsfotografen gefunden!


Einer der wichtigsten Punkte zum Schluss: Hochzeitsfotos sind Erbstücke, sie werden an Kinder und Enkelkinder weiter gereicht. Seid lieber an anderen Ecken knauserig oder verschiebt die Flitterwochen um einpaar Monate... Denn Bilder sind das Einzige, was euch von diesem großartigen Fest bleibt. 


Wir wünschen euch beiden einen unvergesslichen Tag, mit fantastischen Momenten und intimen Augenblicken!

eure Christina & Eduard

Kommentare:

  1. Ich persönlich habe noch nie einen Hochzeitsfotografen gebraucht, aber die Tipps finde ich sehr hilfreich, um den wichtigen Tag in schönster Weise festzuhalten! ;)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen